Amit Friedman Quintett (IL)

Wächst in neue Horizonte, ohne die Wurzeln zu leugnen: Der junge israelische Klarinettist und Saxer führt ein internationales Quartett.

Sa. 26.5., 20:00-24.00 (1. Band)
Ort: Tivoli (Anfahrt)

Rony Iwryn – perc
Aviv Cohen – dr
Gilad Abro – b
Amit Friedman- sax
Nitsan Kolko – piano

Der Saxophonist und Komponist Amit Friedman gehört zu den führenden Musikern der israelischen Jazzszene. Friedmans Musik ist in der Jazztradition verwurzelt und beinhaltet Elemente der Weltmusik und insbesondere der orientalischen Musik.
Die eingängigen Kompositionen, die Raffinesse und Einfachheit macht die Musik einem breiten Publikum zugänglich. Nach einem Konzert hört man häufig den Kommentar: „Ich mag Jazz eigentlich nicht, aber diese Musik hat mich wirklich berührt“.
2012 veröffentlichte Friedman sein Debütalbum „Sunrise“ auf dem amerikanischen Label Origin Records. Das Album erhielt reichlich Sendezeit und enthusiastische Kritiken in Israel und den USA und rangierte an der Spitze der Jazz-Album-Listen in führenden US-Magazinen. „Sunrise“ war das meistverkaufte Jazz-Album 2012.

Im Oktober 2016 veröffentlichte Friedman sein zweites Album „Long Way To Go“ auf dem Label Dot Time Records. Das neue Album setzt sich in der musikalischen Ader von „Sunrise“ fort.

Neben seiner Arbeit als Instrumentalist, Komponist und Arrangeur ist Friedman sehr aktiv als Pädagoge und arbeitet daran, den Jazz unter jungen Menschen voranzutreiben.