Programmübersicht 2019

24. Jazztage Görlitz 2019

Programm-Entwurf: Stand 08.01.2019

Datum / UhrzeitOrtInfos
Fr. 17.5. // 20.00 Uhr „Unerhörte Orte 1“
Görlitz
Black Project – Der Name, entlehnt von amerikanischen Geheimprojekten, ist Programm. Das Sextett der Mannheimer Jazzszene wirft geheime musikalische Vorlieben in einen Topf, verdichtet und zündet das Ganze. Es entlädt sich ein überraschender Sound, irgendwo zwischen Jimi Hendricks und Miles Davis „Bitches Brew“.


„...Es ist eine faszinierende neuartige Mixtur, ein Prog-Rock-Psychedelic-Jazz-Amalgam. Genial! Vielfältig!"
(aus Mannheimer Morgen, Dez. 2016)

http://blackproject-musik.com


Eine ungeahnte Fabriketage wird zum Klangraum des Unternehmens (Terrain noch geheim)

Sa. 18.5. //
20:00 Uhr
Pückler Schloss und Park Bad MuskauDas Konzert im Schlosshof gehört zu den Besonderheiten des Festivals. In Regie der Stiftung Fürst Pückler Park Bad Muskau erleben die Besucher an diesem Abend excellenten Jazz im Weltkulturerbe. Background bildet die Weite des fürstlichen Landschaftsgartens. Gleich zwei Bands präsentiert die Jazznacht 2019, wobei der Kontrast der Protagonisten reizvolle Spannung verspricht.
So. 19.5. // 19:00 UhrSchloss Berthelsdorf
Historischer Tiefstall
2018 eine Entdeckung und eine wundervolle Stimmung in den riesigen Gewölben des historischen Tiefstalls. Im zweiten Konzert gibt es traumhaften Jazz mit der jungen Pianistin Younee, die aus Südkorea kommt und in ihrer melodischen Spielweise die klassischen Wurzeln erkennen lässt.
Mi. 22.5. // 20.00 „Unerhörte Orte 2“
Görlitz
Ein weiterer Unerhörter Ort ist das Ziel dieses Konzerts. Auch mitten in Görlitz gibt es sie, die Räume, in denen scheinbar seit 1920 der Jazz brodelt… Die finnische Band Mopo gibt hier richtig Gas und beschleunigt als brachial genialer Dreitakter.
Fr. 24.5. // 20:00 - 24:00 UhrGörlitz
Tivoli
Drei Bands bringen vielfältigen Sound ins neue alte Tivoli, dem Saal, der 2018 erstmalig zum Spielort des Festivals wurde und überzeugte. Aus Schweden kommt Corpo in begeisterndem Teamwork, Tasten und Percussion. Der österreichische Ausnahme Virtuose Christoph Sietzen brilliert an Vibraphon und Marimbaphon und „Three Fall & Melane“ beweist, dass Musik begeistert, die in keine Schublade passt.
Sa. 25.5. // 20:00 - 24:00 UhrGörlitz
Tivoli
Die zweite Jazznacht im Tivoli präsentiert Musiker aus Deutschland, Israel und Kolumbien. Michal Shapira („die Stimme von Amy Whinehouse“) sollte für Gänsehaut sorgen. Der kolumbianische Conga-Star Samuel Torres ist einer der gefragtesten Perkussionisten der internationalen Latin-, Jazz- und Pop-Szene.

Änderungen vorbehalten.