Flat Earth Society (BEL)

Samstag, 11.6.2022 // 19:30 Uhr // Tivoli Görlitz: Dr. Kahlbaum Allee 14   

Flat Earth Society Orchestra arbeitet nach einem einfachen Rezept: Nehmen Sie Blasorchestertraditionen, Balkanmusik, Jazz, schöne Melodien, Zirkustöne, freie Improvisationen, Marschmusik, arabische Melodien, neue Klassik, dissonante Marc Ribot-Gitarre und werfen Sie alles zusammen – fertig ist Flat Earth Society. Die Band umfasst neben der Rhythmus Gruppe einen neunköpfigen Bläsersatz und dennoch ist neben schneidendem Team-Sound viel Virtuosität. In schneller Abfolge tauchen immer wieder neue Musikstücke und Themen auf, Rhythmen bekommen sogleich Gegenrhythmen. Daneben gibt es Improvisation und freies Spiel. Frank Zappa läßt grüßen.

Dabei klingt alles präzise, konzeptionell und klar, kein Durcheinander. Die Band ist zudem sehr demokratisch, fast alle Musiker betätigen sich im Laufe des Abends solistisch. All dies bewirkt, dass Sie als Zuhörer staunen und glücklich lächeln. Der Humor in und um die Musik tut sein übriges.

Seit mehr als zwanzig Jahren ist die Band eines der Flaggschiffe des belgischen Jazz und genau so lange sorgt das Flat Earth Society Orchestra auf nationalen und internationalen Bühnen für Aufruhr, indem es mit seinen aus allen Nähten platzendem musikalischen Programm die Genre-Etiketten sprengt und die Zuhörer zu Begeisterungsstürmen treibt.

Die Flat Earth Society aus Belgien wäre ein heißer Kandidat auf den Titel des rebellischsten, witzigsten, provokantesten und energiegeladensten Jazzorchesters der Welt. Und die uralten Gewissheiten verfliegen, dass der Jazz tot und die Erde eine Scheibe sei…